Enzymtherapie

Enzyme sind die Bausteine des Lebens und in unserem Körper nahezu an allen Stoffwechselprozessen beteiligt. Sind in unserem Körper zu wenige Enzyme vorhanden, werden wichtige Stoffwechselvorgänge blockiert und körperliche Beschwerden können unseren Organismus belasten.

Der Begriff der Enzymtherapie beruht auf der oralen Einnahme von gezielt ausgewählten Enzymen pflanzlicher & tierischer Herkunft. Es ist inzwischen wissenschaftlich belegt das bei körperlichen Beschwerden eine therapiebegleitende Unterstützung mit hochdosierten Enzymen eine beeindruckende Wirkung zeigen kann. Fachärzte sind sich hierzu einig das ganz offensichtlich bei fast jeder Art von Erkrankung immer auch ein Mangel an körpereigenen Enzymen vorliegt bzw. diese keine ausreichende enzymatische Aktivität mehr besitzen.

Klinische Studien konnten belegen das insbesondere der Einsatz von pflanzlichen und tierischen Enzymen in einer speziell entwickelten 6-fach Kombination für unseren Körper besonders hilfreich sind.
Hierzu zählen das wertvolle Bromelain, gewonnen aus dem vermahlenem Strunk der Ananas & Papain, aus dem Saft unreifer Papayas, in Kombination mit den tierischen Enzymen Pankreatin, Rutin, Trypsin und Chymotrypsin.

Gesundheit mit langer Tradition – die Heilkraft der Enzyme

Bereits im Alten Testament wurde beschrieben, dass eine Verletzung durch das Auflegen eines Feigenblattes geheilt wird. Das was uns hier aus der Überlieferung bekannt wurde basierte auf jahrhundertelanger Erfahrung und Tradition der Völker. In unserer heutigen modernen Medizin lässt sich dies wissenschaftlich erklären: Ganz offensichtlich steckte das in den Feigen vorhandene Enzym mit der Bezeichnung- Ficin- hinter dem Behandlungserfolg. Jedoch setzten die Menschen nicht nur in der Medizin auf die Hilfe und Wirkung der Enzyme: So stellte man fest das die enzymatischen Eiweißstoffe auch das Vergären von Trauben zu Wein ermöglichten, und ebenso in den Backstuben äußerst nützlich als treibende Kraft der Hefe im Teig eingesetzt werden konnten.

Übersetzt heißt der Begriff Enzym so viel wie „in der Hefe“ und wurde im Jahre 1878 vom deutschen Physiologen Wilhelm Friedrich Kühne so erstmals benannt.  In der heutigen Zeit werden Enzyme wissenschaftlich nur noch als Bio-Katalysatoren bezeichnet, die im Körper als wertvolle Helfer für chemische Reaktionen verantwortlich sind.

Ohne den Einsatz der Enzyme kann unser Organismus nicht richtig funktionieren.

Enzyme sind an allen Stoffwechselprozessen in unserem Körper beteiligt und schützen uns vor Erkrankungen.

Vertrauen Sie auf die Kraft der Enzyme

OPTIZYM®– einzigartig mit der 6-fach Kombination

Das OPTIZYM® Nährstoffkonzept wurde gezielt zur therapiebegleitenden Unterstützung bei chronischen Beschwerden, Gelenkschmerzen und Entzündungen entwickelt.
In der biologischen Enzymtherapie mit OPTIZYM® kommen einerseits die beiden pflanzlichen Enzyme Papain und Bromelain in Kombination mit Pankreatin, Rutin, Trypsin und Chymotrypsin zum Einsatz. Ergänzt wird die einzigartige Rezeptur der OPTIZYM® Filmtabletten zusätzlich durch Zink und Selen.

OPTIZYM® unterstützt hierbei die Selbstheilungskräfte und beschleunigt so direkt den Heilungsprozess.