Ratgeber Arthrose

Arthrose: Vorbeugen ist besser als Heilen

Unsere Gelenke leisten jeden Tag Schwerstarbeit. Daher ist es umso wichtiger diese möglichst gut zu entlasten. Zusätzlich kann mit speziellen Nährstoffen die Gelenkfunktion unterstützt werden.

Als besonders hilfreich in der Arthrose-Vorbeugung haben sich hierbei eine ausgewogene und gesunde Ernährung, die Reduzierung von Übergewicht sowie gelenkschonende Bewegung erwiesen.

Ernährungstipps & Arthrose-Vorbeugung

Die nachfolgenden Tipps können dazu beitragen die Gelenkgesundheit zu unterstützen und die Beweglichkeit zu erhalten.


  • Tierische Lebensmittel nach Möglichkeit reduzieren
  • Regelmäßig Obst und Gemüse auf den Tisch
  • Maximal zweimal in der Woche Wild- oder Geflügelfleisch
  • Häufiger Verzehr von Fisch. Dieser ist reich an wertvollen Omega-3-Fettsäuren
  • Zufuhr von Gelenknährstoffen und Enzymen z.B. Optizym

Bleiben Sie in Bewegung

Durch die Erkrankung nehmen viele Betroffene eine regelmäßige Schonhaltung ein und vermeiden jegliche Bewegung.

Daher ist es gut zu wissen, dass bereits kleine Bewegungseinheiten den Körper unterstützen und dabei Gelenke, Knorpel, Muskeln, Herz-Kreislauf- und das Immunsystem stärken können.

Besonders geeignet sind leichte Freizeitaktivitäten wie z. B. ein Spaziergang an der frischen Luft, kurze Wanderungen oder leichter Ausdauersport wie Radfahren, Schwimmen oder Nordic Walking.

Entspannung tut gut

Ein wohltuendes Vollbad, kurze Ruhepausen auf dem Sofa oder eine fachkundige Massage bringen zusätzliche Entspannung und Wohlbefinden.

Bewährt haben sich hier ebenfalls:

  • Bewusste Atemübungen
  • Progressive Muskelentspannung nach Jacobson
  • Linderung durch Akupressur
  • Thai Chi oder Yoga